Pisa-Studie mal anders

Den Pisa-Test kennen wir alle: Finnland hat gewonnen. Ein Professor für Volkswirtschaftslehre ist auf eine besonders ausgefallene Idee gekommen. Er hat die die Ergebnisse des berühmten Pisa-Tests mit einer Studie der Unicef verknüpft.

? Das erschütternde Ergebnis: Von den finnsichen Kindern lebt ein besonders großer Teil bei alleinerziehenden Eltern oder in Patchwork-Familien. Finnische Kinder essen mit Abstand am wenigsten Obst und Gemüse. Außerdem rauchen finnische Kinder besonders viel und sind häufig betrunken. Auf der „Wie häufig habt ihr Sex“-Skala belegen finnische Jugendliche im Alter von 15 Jahren zwar nur den zweiten Platz, aber auch das ist beachtlich. Und das beste zum Schluss:

„In keinem anderen Land gehen die Kinder weniger gern zur Schule als in Finnland.“

Den kompletten Artikel könnt ihr hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.